Im Kinder-Jugend-Bürgerzentrum steht im Jahr 2020/21 noch eine Stelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes zur Verfügung:

Die Aufgaben bestehen vorwiegend aus der Mithilfe bei Planung, Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen im Rahmen des Kinder- und Jugendangebotes der Einrichtung. Botendienste und Hausmeisterarbeiten im Haus der Jugend runden den Dienst ab. Die Arbeitszeiten liegen in den Nachmittags- und Abendstunden. Ein Führerschein der Klasse B ist erforderlich. Ein eigener PKW wäre wünschenswert.

Ein Merkmal des Bundesfreiwilligendienstes ist, dass der Dienst von Männern und Frauen jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht geleistet werden kann. Die Vereinbarung für den Bundesfreiwilligendienst kann nur für maximal 12 Monate abgeschlossen werden. Grundsätzlich ist dieser Dienst vergleichbar mit einer Vollzeittätigkeit. Sofern man das 27. Lebensjahr vollendet hat, ist auch eine Teilzeit von mehr als 20 Stunden wöchentlich möglich. Die Freiwilligen erhalten ein monatliches Taschengeld in Höhe von 350,-- € bei Vollzeit. Zudem werden Sozialversicherungsbeiträge geleistet.

 

Weitere Informationen über den Bundesfreiwilligendienst können über das Internet unter www.bafza.de abgerufen werden.

 

Wer Interesse hat, meldet sich bitte direkt beim Kinder-Jugend-Bürgerzentrum (E-Mail: Jugendzentrum@erftstadt.de, Tel. 02235/985808 (ab 14.00 Uhr) oder im Haupt- und Personalamt der Stadt Erftstadt bei Rita Räbiger (E-Mail: rita.raebiger@erftstadt.de  Tel. 02235/409-216). Für Fragen steht sie gerne zur Verfügung.